Lauda    
Buchen    
Mosbach    
Tauberbischofsheim    
Osterburken    
Walldürn    

Neu    
Presseberichte    

Links    
Gästebuch    




initiiert und begleitet von den Kath. Dekanatsjugendreferenten, der KAB im Bezirk und der Kath. Regionalkonferenz
| impressum | feedback | home |  

"Labumota" gab wertvolle Tipps rund um die Bewerbung

Boxberger Schüler fit für die Berufswahl


In den Genuss eines umfangreichen Bewerbertrainings kamen die Achtklässler der Grund- und Hauptschule Boxberg im Rahmen ihres Berufswahlunterrichts. Passend zum Motto der Hauptschule, ihre Schülerinnen und Schüler fit zu machen für die (berufliche) Zukunft, wurden mit den Jugendlichen wichtige Bausteine auf dem Weg zu einer erfolgreichen Bewerbung um einen Ausbildungsplatz erarbeitet. H. Seiler vom Verein LaBuMoTa, dem regionalen Netzwerk für Arbeit suchende Jugendliche , leitete gemeinsam mit dem Sozialpädagogen H. Neumer das Seminar, in dessen Verlauf die Schülerinnen und Schüler viele wichtigen Aspekte kennenlernten bzw. auffrischten, welche bei der Bewerbung um ein Praktikum bzw. einen Ausbildungsplatz zu beachten sind.

Da die Achtklässler ihr vierzehntägiges Betriebspraktikum absolviert haben und momentan jeden Montag einen sogenannten "Praxistag" in einem Betrieb ihrer Wahl verbringen, um erste Berufserfahrungen zu sammeln, fielen die Tipps auf fruchtbaren Boden. Sie konnten ihre ersten betrieblichen Erfahrungen miteinbringen und daher leicht nachvollziehen, dass es sinnvoll ist, seine Vorstellungen mit der Praxis zu vergleichen und auch verschiedene Praktikumsstellen auszuprobieren, um einen geeigneten Beruf zu finden.

Im ersten eher theoretisch gehaltenen Block gingen die beiden Seminarleiter gemeinsam mit den Jugendlichen deren Bewerbungsschreiben und Lebensläufe durch, verwiesen auf fehlerhafte oder missverständliche bzw. ungünstige Formulierungen und gaben ihnen hilfreiche Tipps zur Aufwertung ihrer schriftlichen Bewerbung. Dass es zudem wichtig ist, sich rechtzeitig bei den Firmen zu bewerben, um einen attraktiven Ausbildungsplatz zu erhalten, wurde den Schülern ebenso eindringlich vermittelt wie auch ihre eigene Sorgfaltspflicht beim Zusammenstellen der Bewerbungsunterlagen.

Im zweiten Seminarblock, dem "Praxisteil", übten die Achtklässler in Kleingruppen, wie man sich im Internet über ein Berufsbild informiert und versuchten sich an verschiedenen Arten von Einstellungstests. Beim "Telefontraining" fiel es manchen Jugendlichen zunächst schwer, sich telefonisch bei einer Firma vorzustellen, aber im weiteren Verlauf wurden sie sicherer und lernten ihr Auftreten am Telefon zu verbessern.

Unterstützt wurden Seiler und Neumer außerdem von H. Oehm (Fa. Kegelmann, Sachsenflur), H. Stahl (Fa. Stahl, Schweigern) und H. Waibel (Edeka Markt Waibel, Boxberg), die in Kleingruppen mit den Schülern Bewerbungsgespräche übten und ihnen Tipps aus ihrer Berufspraxis gaben, damit die zukünftigen Bewerber einen guten Eindruck beim Vorstellungsgespräch hinterlassen. Dass dazu neben höflichem Auftreten und pünktlichem Erscheinen am Arbeitsplatz auch das Interesse am gewählten Berufsbild gehört, betonten die Firmenvertreter unisono.

Aus ihrer Sicht sei es wünschenswert, dass sich der Bewerber im Vorfeld gründlich über die Firma informiert und auch selbst Fragen stellt, etwa hinsichtlich der Firmengröße, der Mitarbeiterzahl, der Maschinenausstattung oder der Arbeitszeit, auch Fragen zur Vergütung oder dem Urlaubsanspruch zeugten von Interesse und könnten die Grundlage für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen dem Betriebsleiter und dem zukünftigen Azubi bilden. Abschließend äußerten sich viele Schülerinnen und Schüler der Hauptschule positiv über den Seminartag, der ihnen dank vieler praktischer Übungen ergänzend zu ihrem im Berufswahlunterricht erworbenen Wissen ihre Stärken und Schwächen verdeutlicht habe, an denen es nun zu arbeiten gelte. Stellvertretend für die Hauptschule bedankte sich die Schulsozialpädagogin Muenich, die den Tag organisiert hatte, bei den Firmenvertretern und dem LaBuMoTa-Team für deren engagierten Einsatz. ghs

Fränkische Nachrichten - 30.06.2011

   © 2002 by LaBuMoTa e.V. •  labumota@hotmail.com