Lauda    
Buchen    
Mosbach    
Tauberbischofsheim    
Osterburken    
Walldürn    

Neu    
Presseberichte    

Links    
Gästebuch    




initiiert und begleitet von den Kath. Dekanatsjugendreferenten, der KAB im Bezirk und der Kath. Regionalkonferenz
| impressum | feedback | home |  

Zeichen der Gemeinschaft gesetzt

Delegation aus Peru zu Gast im Main-Tauber-Kreis bei der KAB


"Ist es bei Euch immer so grün" fragten drei Männer und zwei Frauen der MTC (Movimiento de Trabajadores Cristianos), der KAB aus Peru, als sie in Impfingen durch den Bezirksvorsitzenden der KAB Bernhard Speck im Main-Tauber-Kreis begrüßt wurden. Ganz im Zeichen der 20-jährigen Partnerschaft zwischen der KAB der Erzdiözese Freiburg und der MTC Peru begann der Besuch der Delegation in Freiburg mit einem Festakt und einem Kongress. Erlebnisreiche Tage in den einzelnen KAB-Bezirken mit persönlichen Begegnungen, Betriebsbesuchen, Diskussionen und dem Dialog über die Partnerschaft schlossen sich an.

Mit einer Führung durch die Agentur für Arbeit und einem Vortrag im Berufsbildungszentrum BIZ begann der Besuch im Main-Tauber-Kreis.

Bei einer Schifffahrt auf dem Main hatten die Besucher die Möglichkeit sich zu entspannen, aber auch die Schönheiten der Stadt Wertheim und der waldreichen Hänge des Spessart und des Odenwaldes kennenzulernen.

Höhepunkt des Tages wurde ein Gottesdienst im Külsheimer Stadtteil Steinbach mit dem Thema "Brot - Zeichen der Gemeinschaft und Begegnung", der von Diakon Nenno, KAB Külsheim vorbereitet wurde. Der Gottesdienst, an dem neben Pater Joachim, Seelsorgeeinheit Külsheim, auch Pater Weghaus, Präses der KAB Mannheim und Pfarrer Attila Szücs, KAB Rumänien teilnahmen, wurde in Deutsch und Spanisch gehalten. Ein Grillabend im Schützenhaus beendete den ersten Tag. Mit einem Empfang im Rathaus Tauberbischofsheim durch Bürgermeister Wolfgang Vockel, an dem auch Mitglieder der KAB Külsheim und Tauberbischofsheim teilnahmen, begann der zweite Tag des Besuches. Im Anschluss an den Empfang folgte im Tagungshaus St. Michael ein Vortrag mit dem Thema "Den Menschen in Deutschland und Peru Hoffnung geben". Referent war Bernhard Speck.

Nach dem Vortrag wurde den Peruanern, die von der KAB unterstützten Projekte LaBuMoTa, Hilfe für arbeitsuchende Jugendliche und die Arbeit des Vereins "Hilfe, die ankommt und Mut macht für Straßen- und Waisenkinder in Rumänien" vorgestellt. Eine angeregte Diskussion beendete den Vormittag. Für den Nachmittag war eine historische Stadtführung vorgesehen, bei dem die KABler aus Peru und Tauberbischofsheim beim besteigen des Schlossturms ihre Kondition unter Beweis stellen konnten.

Bei einer Tasse Kaffee aus dem fairen Handel wurden den Besuchern von Fr. Buck-Neuhäuser der "Eine Welt Laden" in Tauberbischofsheim vorgestellt, der auch Waren aus Peru zum Verkauf anbietet. Nach einem bunten Abend bei der KAB Ortsverband Freudenberg musste an den Abschied aus dem Taubertal gedacht werden. Die Frauen und Männer der MTC reisten weiter zum KAB-Bezirksverband des Neckar-Odenwald-Kreises.



Fränkische Nachrichten - 25.09.2009

   © 2002 by LaBuMoTa e.V. •  labumota@hotmail.com