Lauda    
Buchen    
Mosbach    
Tauberbischofsheim    
Osterburken    
Walldürn    

Neu    
Presseberichte    

Links    
Gästebuch    




initiiert und begleitet von den Kath. Dekanatsjugendreferenten, der KAB im Bezirk und der Kath. Regionalkonferenz
| impressum | feedback | home |  

Bewerbungstraining am Schulzentrum Boxberg

Infos und Übungen für den Berufsstart


In der heutigen Zeit, in der Arbeitslosigkeit wieder zunimmt und die Ausbildungsstellen knapper werden, wird es um so wichtiger, sich rechtzeitig um die berufliche Zukunft Gedanken zu machen.

Dies war das Anliegen des Bewerberseminars, das an drei Tagen in den Herbstferien und vergangenen Freitag für die 8. Klasse der Hauptschule und die 9. Klassen der Realschule im Boxberger Schulzentrum stattfand.

Unter Anleitung von Manfred Seiler vom Verein "LaBuMoTa" sowie der Schulsozialarbeiterin Anja Guttroff hatten die Schüler Gelegenheit, ihre eigenen Erwartungen an den Wunschberuf zu definieren und ihre Fähigkeiten selbst einzuschätzen. Nach einem kleinen Ausflug auf die Internetseite der Arbeitsagentur, welcher ihnen genaue Auskünfte über ihren Traumberuf lieferte, hieß es: ran an die Bewerbung! Eine gute Bewerbung wird immer bedeutender, zumal auf eine Ausschreibung für einen Ausbildungsplatz oft bis zu hundert Bewerbungen eingehen und so der Personalchef die Qual der Wahl hat.

Manfred Seiler erklärte den Schülern, worauf bei einer erfolgreichen Bewerbung Wert zu legen ist und welche Fehler man sich nicht leisten darf, wenn man zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden möchte. Jeder Teilnehmer erhielt daraufhin die Gelegenheit, am PC unter Anleitung von Anja Guttroff und Manfred Seiler ein passendes Bewerbungsschreiben und einen Lebenslauf zu erarbeiten sowie auch ein ansprechendes Deckblatt zu gestalten.

Am Ende des Seminars wurde noch einmal aufgegriffen, wie man durch entsprechendes Auftreten beim Vorstellungsgespräch Eindruck machen kann. Hier half auch das ein oder andere Rollenspiel, um sich in die Situation eines Vorstellungsgespräches einzufühlen. Die Zeit hätte noch viel länger sein können, um den Informationsbedarf der Schüler zu decken. Dennoch konnten die Schüler des Schulzentrums Boxberg mit vielen Anregungen, praktischen Tipps und einem tieferen Bewusstsein für die Bedeutung von Ausbildung und Arbeit nach Hause gehen. Der Verein für Arbeit suchende Jugendliche "LaBuMoTa" - der Name steht als Kürzel für die Ortsnamen der katholischen Dekanate, Buchen/Mosbach und Lauda/Tauberbischofsheim - unterstützt seit Jahren mit seinen ehrenamtliche Beratern junge Menschen im Übergang von Schule zu Beruf.

Weitere Informationen über LaBuMoTa und die Bewerbungsläden in der Region, welche in den Jugendhäusern angesiedelt sind, gibt es im Internet unter www.labumota.de.

Fränkische Nachrichten - 21.11.2009

   © 2002 by LaBuMoTa e.V. •  labumota@hotmail.com