< LaBuMoTa - Regionales Netzwerk für Arbeit suchende Jugendliche


Lauda    
Buchen    
Mosbach    
Tauberbischofsheim    
Osterburken    
Walldürn    

Neu    
Presseberichte    

Links    
Gästebuch    




initiiert und begleitet von den Kath. Dekanatsjugendreferenten, der KAB im Bezirk und der Kath. Regionalkonferenz
| impressum | feedback | home |  

Caritas erfüllt vielfältige Aufgaben

Diakon Franz Ertl referierte vor der Buchener Kolpingsfamilie zur Nächstenliebe


Über die Organisation und die vielfältigen Angebote und Aufgaben des Caritasverbandes in der Erzdiözese Freiburg und besonders auch im Neckar-Odenwald-Kreis informierte vor der Kolpingsfamilie Buchen der Kreisvorsitzende Ständiger Diakon Franz Ertl im Wimpinasaal.

Der Referent zitierte einleitend die Enzyklika Papst Benedikts XVI. vom 25. Dezember 2005 unter dem Leitwort: "Deus Caritas est", welche die Ziele und Aufgaben der Caritas neu zusammenfasst. Diese Enzyklika führt einleitend aus, dass "Liebe - Caritas" immer nötig sein wird, auch in der gerechtesten Gesellschaft.

"Es gibt keine gerechte Staatsordnung, die den Dienst der Liebe überflüssig machen könnte. Wer die Liebe abschaffen will ist dabei, den Menschen als Menschen abzuschaffen". Die Enzyklika führt weiter aus, dass es immer Leid geben wird, das Tröstung und Hilfe braucht, ebenso wie die Einsamkeit des Menschen.

Immer werde es Situationen materieller Not geben, in denen Hilfe im Sinne gelebter Nächstenliebe nötig ist. Im Sinne dieser Enzyklika hätten es sich die Caritasverbände in allen deutschen Diözesen und nicht zuletzt im Neckar-Odenwald-Kreis zum Ziel gesetzt, an der Gestaltung des kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens aktiv mitzuwirken, so Franz Ertl.

Er ging dann auf die vielfältigen Angebote und Aufgaben des Caritasverbandes ein, der im Neckar-Odenwald-Kreis neben der Geschäftsstelle in Mosbach die Bezirksstelle in der Hettinger Straße in Buchen unterhält. Wichtige Einzelaufgaben sind der Sozialdienst, die Ehe-, Familien-, Erziehungs- und Lebensberatung, der Migrationsdienst als Hilfe und Unterstützung von bleibeberechtigten Neubürgern und speziell auch für Spätaussiedler. Auch die Schwangeren- und Kurberatung sowie die Anlaufstelle gegen sexuellen Missbrauch bei Kindern und Jugendlichen gehören zu den Aufgaben des Caritasverbandes.

Seit 2003 wird in der Schulungsstätte St. Elisabeth in Billigheim jährlich ein achtmonatiger Ausbildungskurs für Familienhelfer für altersverwirrte Menschen angeboten. In Buchen begleitet der Caritasverband das Kinder- und Jugendzentrum in der Bödigheimer Straße in Zusammenarbeit mit der Stadt Buchen, der Organisation LaBuMoTa den Schulen, der Polizei sowie dem Arbeits- und Jugendamt, das ein offenes Angebot für alle Jugendlichen zwischen zwölf und 20 Jahren unterbreitet und gut besucht wird.

Die neueste Caritas-Aufgabe ist die Unterhaltung des Tafelladens in der Dr.-Adenauer-Straße in Buchen, der unter dem Leitwort "Wir helfen Menschen mit geringem Einkommen" Lebensmittel des täglichen Bedarfs, die wegen des kurz bevorstehenden Verfalldatums von den Supermärkten der Umgebung kostenlos abgegeben werden, zu niedrigen Preisen verkauft.

Rund 400 Berechtigungsausweise zum Einkauf im Tafelladen seien bisher, wie Franz Ertl abschließend ausführte, bereits an Einkommensschwache ausgestellt worden. Kolpingsvorsitzende Sandra Röckel dankte am Ende des Abends dem Referenten für seinen informativen Vortrag.


Fränkische Nachrichten - 20.03.2007

   © 2002 by LaBuMoTa e.V. •  labumota@hotmail.com