Lauda    
Buchen    
Mosbach    
Tauberbischofsheim    
Osterburken    
Walldürn    

Neu    
Presseberichte    

Links    
Gästebuch    




initiiert und begleitet von den Kath. Dekanatsjugendreferenten, der KAB im Bezirk und der Kath. Regionalkonferenz
| impressum | feedback | home |  

Wertvolle Tipps und Anregungen für die Berufswahl

Bewusstsein für die Bedeutung der Berufswahl schaffen / Rollenspiele standen im Vordergrund


An der Schule am Limes in Osterburken fand für die Schüler der beiden 8. Klassen das Bewerbungstraining statt. Nach dem mittlerweile bewährten Konzept von Karl Neumer (Lernen fürs Leben) und Manfred Seiler (LaBuMoTa) beschäftigten sich die Schüler mit den Themen Ausbildung, Bewerbung, Vorstellungsgespräch und "wo und wie erhalte ich Informationen und Unterstützung". Beide Schulklassen arbeiteten motiviert mit und zeigten sich interessiert.

Gegenüber den Vorjahren hat sich die Qualität der Bewerbungsunterlagen wesentlich verbessert, was den engagierten Jugendberufseinstiegsbegleiterinnen zu verdanken ist. Trotzdem konnten noch einige Tipps verraten werden. Ein Anliegen der Teamer ist, die Schüler wach zu rütteln und ein Bewusstsein für die Bedeutung der richtigen Berufswahl zu schaffen. So bestätigten die beteiligten Firmenvertreter, dass es wichtig ist, sich ein Jahr im Voraus zu bewerben. Einigen Schülern war dies nicht bewusst. Und obwohl am Lehrstellenmarkt derzeit wesentlich bessere Aussichten bestehen als in den Jahren zuvor, findet mancher Schüler keine passende Ausbildungsstelle. Ein wichtiges Anliegen war, nicht nur zu reden, sondern praktische Erfahrungen zu vermitteln.

So standen größtenteils Rollenspiele im Vordergrund. Viele der Schüler erlebten, dass man - selbst bei einem "gespielten" Vorab-Telefonat mit einem Arbeitgeber - sehr aufgeregt sein kann und einem die richtigen Worte fehlen. So ist es eine gute Anregung, dies zu üben, sei es mit den Eltern oder Freunden. Unter Umständen entscheidet schon ein überzeugendes Telefongespräch, ob man eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhält oder nicht. Besonders wertvoll war die Tatsache, dass sich auch in diesem Jahr wieder Vertreter verschiedener Firmen zur Verfügung stellten, um mit den Schülern Vorstellungsgespräche unter annähernd realen Bedingungen zu ermöglichen. Alle zusammen trugen dazu bei, dass die Schüler eine wertvolle Erfahrung reicher und für das wichtige Thema: "Ausbildung - Beruf" sensibilisiert wurden.

Durchgeführt wurde das Bewerbungsseminar im Auftrag von LaBuMoTa mit finanzieller Unterstützung durch den Verein Jugendhilfe Mosbach und den Mitgliedsbeiträgen der Vereinsmitglieder und Spenden. LaBuMoTa ist ein gemeinnütziger Verein, der seit nunmehr 15 Jahren Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützt.

Fränkische Nachrichten 15.08.2014
    Wenn Sie hier Klicken können Sie Fotos vom Seminar anschauen    

   © 2002 by LaBuMoTa e.V. •  labumota@hotmail.com