Lauda    
Buchen    
Mosbach    
Tauberbischofsheim    
Osterburken    
Walldürn    

Neu    
Presseberichte    

Links    
Gästebuch    




initiiert und begleitet von den Kath. Dekanatsjugendreferenten, der KAB im Bezirk und der Kath. Regionalkonferenz
| impressum | feedback | home |  

Einsatz an den Rändern der Gesellschaft

Erlös vom Solidartätscafé in Impfingen für die Arbeit von LaBuMoTa gespendet


Bei der Vorstandssitzung von "LaBuMoTa" dem Netzwerk für Arbeit suchende Jugendliche in Buchen wurde vor allem über das Thema Hilfe für Jugendliche Migranten beraten. Vorstandsmitglied Elke Hunecke, Mitinitatorin des Multikultitreffs in Tauberbischofsheim, stellte drei Projekte vor, an denen sich "LaBuMoTa" personell oder finanziell beteiligt.

"Meet und eat": Deutsche Jugendliche und Jugendliche mit Migrationshintergrund treffen sich in Tauberbischofsheim, um gemeinsam zu kochen und zu essen. Es ist eine Möglichkeit, sich interkulturell zu begegnen und kennenzulernen. LaBuMoTa unterstützt dieses Projekt, in dem es die Lebensmittel finanziert. Die Räumlichkeiten werden kostenlos von der katholischen Kirchengemeinde Tauberbischofsheim zur Verfügung gestellt.

"Nachilfeprojekt": Elke Hunecke informierte, dass Jugendliche vom Gymnasium bei der Hausaufgabenbetreuung von Schüler aus den Vabo-Klassen in der Gewerblichen Schule mithelfen. LaBuMoTa übernimmt die Honorarkosten der Hausaufgabenbetreuer und Betreurinnen.

"Kooperationsprojekt Katholisches Bildungswerk und LaBuMoTa": Hedwig Appel vom Katholischen Bildungswerk und Vorstandsmitglied bei LaBuMoTa berichtete, dass das Katholische Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg im Main-Tauber-Kreis Flüchtlingen in Külsheim einen Deutschunterricht in den Räumen des Rathauses anbot. LaBuMoTa finanzierte das Unterrichtsmaterial, das Katholische Bildungswerk das Honorar der Lehrkräfte. Weitere Unterrichtseinheiten sind geplant.

Bernhard Speck überbrachte dem Vorstand die erfreuliche Nachricht, dass im Rahmen des Solidaritätscafés in Impfingen für diese Projekte von LaBuMoTa in Tauberbischofsheim und Külsheim gespendet wurde. Speck bezeichnete die Arbeit mit jugendlichen Migranten von LaBuMoTa als sehr wertvoll. Er überreichte an den Vorstand im Namen des Solidaritätscafés eine symbolischen Scheck von 510 Euro.

Im weiteren Verlauf der Vorstandssitzung berichtete Vorstandsmitglied Egon Kußmann, dass insgesamt sechs Seminare "Übergang Schule Beruf" in Schulen der Region geplant sind. Diese Seminare werden in der Regel über Zuschüsse der Jugendhilfe finanziert.

Als Kulturprogramm wird der Vorstand am Begegnungsfest der Salesianer-Don Bosco am Samstag, 4. Juni, teilnehmen. Am Schluss der Sitzung sprach Geistlicher Rat Werner Bier über die Botschaft des Evangeliums. Er zitierte dabei einen Artikel von Sebastian Painadath in der Zeitung "Christ in der Gegenwart". "Kirche ist die Fortsetzung der Tischgemeinschaft Jesu mit den Ausgestoßenen. Da geht es nicht um die Gemeinschaft der Frommen und Reinen, sondern um Solidarität mit den Sündern und Unreinen, nicht um Rückzug in Sicherheitsstrukturen einer Religion, sondern um den Einsatz an den Rändern der Gesellschaft". Geistlicher Rat Werner Bier bekundete seine Überzeugung, dass LaBuMoTa mit seinen Aktivitäten sicher auf diesem Weg voranschreitet. bsp

Fränkische Nachrichten - 15.03.2016

   © 2002 by LaBuMoTa e.V. •  labumota@hotmail.com