Lauda    
Buchen    
Mosbach    
Tauberbischofsheim    
Osterburken    
Walldürn    

Neu    
Presseberichte    

Links    
Gästebuch    




initiiert und begleitet von den Kath. Dekanatsjugendreferenten, der KAB im Bezirk und der Kath. Regionalkonferenz
| impressum | feedback | home |  

Rückblick auf segensreiche Aktivitäten

Außerordentlicher Bezirksverbandstag der KAB


Zum außerordentlichen Bezirksverbandstag der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bildungshaus St. Michael in Tauberbischofsheim hieß Bezirksverbandsvorsitzender Alfred Grein (Grünewört) zahlreiche Vorstandsmitglieder sowie die Vertreter der Ortsverbände willkommen. Mit einer Besinnung zum Thema Salz und Brot gab danach Diakon Manfred Nenno (Külsheim) auf anschauliche Weise einen geistlichen Impuls. Den Tätigkeitsbericht des Vorstandes erstattete der KAB-Verantwortliche Bernhard Speck (Impfingen). Als Einstieg zeigte er einige Dias von Projekten der KAB in Lima und Montero (Peru). Zu diesen Projekten, die auch vom Bezirksverband unterstützt werden, gehören in Lima: eine Schneiderwerkstatt von Rosa Pacheco, eine Optiker- und Brillenwerkstatt, ein Kindergartenprojekt in der Pfarrei Jesus Obrero sowie ein Kaffeeprojekt in Montero (Pide Kaffee). Außerdem gab Speck einen Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen der KAB seit dem Bezirksverbandstag 2004. Die Berichte der einzelnen Sachbereiche eröffnete Manfred Nenno, der Beauftragte für "Internationales" mit einer beeindruckenden Bilanz des Verein "Hilfe, die ankommt und Mut macht", einer segensreichen Hilfsaktion für Rumänien mit Minister Professor Dr. Wolfgang Reinhart als Schirmherrn. Im einzelnen berichtete er über verschiedene Hilfs- und Unterstützungsaktionen mit Transporten nach Rumänien, über Weihnachtspakete für Kindergärten und Waisenhäuser in Oradea (Rumänien), über Patenschaften für Jugendliche, über Geld- und Sachspenden für die "Winterhilfe" oder für die Kindergartenkinder der "Mallersdorfer Schwestern", aber auch über helfende Begegnungen und Patenschaften der KAB des Main-Tauber-Kreises mit der MCS, der KAB Rumäniens und natürlich auch über viele Benefizveranstaltungen im Main-Tauber-Kreis. Renate Karl (Impfingen) berichtete über den Sachbereich "Frauenarbeit". Dabei erwähnte sie unter anderem zwei Veranstaltungen in Tauberbischofsheim, eine diözesane Frauenfachtagung zum Thema "Das bin ich mir wert - Frauen und Gesundheit" sowie ein Frauenseminar zum Thema "Wer bin ich?" Dass auch die Seniorinnen und Senioren des Bezirksverbandes wieder sehr aktiv waren, bewies der Bericht von Ida Schimmer (Bestenheid), der Beauftragten für die "Seniorenarbeit". Auf dem Programm standen Ausflugsfahrten nach Straßburg und Ludwigsburg, Besinnungstage in Messelhausen mit Präses Pfarrer Hans Bender (Freudenberg) zu den Themen "Was uns trägt" und "Gelassen älter werden" sowie Adventsbesinnungen in Wertheim und Freudenberg. Danach wies Bernhard Speck noch auf zwei Bereiche hin: Zum einen auf "LaBuMoTa", ein erfolgreiches Netzwerk für Arbeit suchende Jugendliche in unserer Region und zum anderen auf den Bereich "Interessenvertretung", wobei er besonders die gute Zusammenarbeit der KAB mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) sowie den "Ökumenischen Gesprächskreis Kirche und Gewerkschaft" in Wertheim herausstellte. Als Beauftragter für den Bereich "Bildungsarbeit" nannte Speck drei Themenschwerpunkte: "Erst der Mensch, dann der Markt" (2004), "Gutes Leben für alle" (2005) und "Dem Menschen Hoffnung geben" (2006). Außerdem informierte er in mehreren Gemeinden in einem Dia-Vortrag über seine Bildungs- und Erlebnisreise nach Peru, wobei er in Wort und Bild vor allem die dortigen KAB-Projekte in den Mittelpunkt stellte. Nachdem Bezirkskassierer Bernhard Fiederlein (Wertheim) in seinem Kassenbericht eine ausgeglichene Bilanz vorlegen konnte, erteilte die Versammlung auf Antrag von Pfarrer Hans Bender einstimmig Entlastung. Da mehrere Amtsinhaber für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung standen, waren umfangreiche Neuwahlen erforderlich. Unter Leitung von Alfred Grein wurden in den Vorstand gewählt: Bezirksverbandsvorsitzender Bernhard Speck, Stellvertreter Peter Klement (Freudenberg), Bezirksverbandsvorsitzende Ruth Hartmann (Tauberbischofsheim), Bezirksverbandskassierer Bernhard Fiederlein, Geistlicher Leiter Pastoralreferent Johannes Varelmann (Wertheim) und Pressewart Herbert Gagalick (Impfingen). Die Wahl für die Sachbereiche erbrachte folgendes Ergebnis: Beauftragter für "Internationales" Manfred Nenno, Stellvertreter Manfred Richter (Steinbach), Beauftragter "Interessenvertretung" Heinz Kautzmann (Neubrunn), Stellvertreter Peter Klement, Beauftragter "Zukunft der Arbeit" Manfred Nenno, Beauftragte für "Familie" Brigitte Becker (Tauberbischofsheim), Stellvertreterin Liane Thön-Spörer (Tauberbischofsheim), Beauftragte für "Frauen" Ursula Buck (Tauberbischofsheim), Stellvertreterin Renate Karl, Beauftragte für "Senioren" Ida Schimmer, Stellvertreter Rudolf Schenkenbach (Tauberbischofsheim), Beauftragter für "Bildung" Bernhard Speck, Stellvertreter Heinz Kautzmann. Als Delegierte zum Diözesantag wurden gewählt: Günter Bick (Reicholzheim), Alfred Grein, Heinz Kautzmann, Bernhard Kern (Freudenberg), Peter Klement, Manfred Nenno und Ida Schimmer. Diözesanpräses Klaus Frey (Freiburg) würdigte anschließend den Einsatz des bisherigen Bezirksverbandsvorstands und unterstrich seine anerkennenden Worte mit jeweils einer Rose, einer Kerze und einem Päckchen Pide Kaffee. Besonders würdigte er die "gewissenhafte und zuverlässige Arbeit" Johanna Nennos (Külsheim) als Sekretärin des KAB-Bezirkssekretariats in Buchen. Die konstituierende Sitzung des Bezirksverbandsvorstandes findet am Mittwoch, 10. Mai, um 19.30 Uhr im ökumenischen Kirchenzentrum in Wertheim statt.
Fränkische Nachrichten - 07.04.2006

   © 2002 by LaBuMoTa e.V. •  labumota@hotmail.com