Lauda    
Buchen    
Mosbach    
Tauberbischofsheim    
Osterburken    
Walldürn    

Neu    
Presseberichte    

Links    
Gästebuch    




initiiert und begleitet von den Kath. Dekanatsjugendreferenten, der KAB im Bezirk und der Kath. Regionalkonferenz
| impressum | feedback | home |  

Tag der offenen Tür in der ÜAB

30 Betriebe aus der Region stellen sich vor / LABUMOTA, Krankenkassen, IHK, Bundeswehr, Landratsamt und die Stadt Buchen informieren


Was soll ich nur werden? Was wird von mir in diesem Beruf verlangt? Wie finde ich meinen Traumberuf? Welche Karrierechancen habe ich? Antworten auf diese Fragen geben über 30 namhafte Unternehmen und Verbände des Neckar-Odenwald-Kreises, die Auszubildenden der ÜAB und die Ausbildungsberater der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar (IHK) bei einem Tag der offenen Tür am 10. Juli in der Überbetrieblichen Ausbildungswerkstätte (ÜAB) in Buchen. Ein Höhepunkt des offenen Jugendforums Buchen vom 8. bis 10. Juli wird am Samstag, 10. Juli, die traditionelle Lehrstellenbörse der ÜAB sein. Folgende Unternehmen präsentieren von 9 bis 16 Uhr weit über 60 verschiedene Berufsbilder in anerkannten Ausbildungsberufen: Braun GmbH (Walldürn), Dossmann GmbH (Rippberg), OKW Dr. Schneider/FBB/OKW Gehäuseysteme GmbH (Buchen), Bleichert Förderanlagen GmbH (Osterburken), Göttfert Werkstoff-Prüfmaschinen GmbH (Buchen), Honeywell GmbH (Mosbach), Hydraulik Ring GmbH (Seckach), Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co. KG (Hardheim), OWR AG (Rittersbach), Schimmel GmbH (Adelsheim), Perga-Plastic GmbH (Walldürn), Reum GmbH & Co. Betriebs KG (Hardheim), Scheuermann + Heilig GmbH (Buchen), Werkzeugbau Walldürn GmbH (Walldürn), Aurora Konrad G. Schulz GmbH (Mudau), Otto Roth GmbH (Buchen). Bei diesen Firmen erhalten Interessierte Informationen über gewerblich-technische Ausbildung genauso wie über die kaufmännischen Berufe. Die Krankenkassen AOK und DAK stellen ihre Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten vor. Weiter informieren sie über Gesundheitsfragen während der Ausbildung. Die Auszubildenden der Ausbildungswerkstätte des Heeres in Neckarzimmern zeigen die Bestückung und Reparatur von Elektronikkomponenten. Weiter informieren die Azubi und Ausbilder des Gerätehauptdepots über die Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme. Das Luftwaffenhauptdepot 41 zeigt an einem speziell angefertigten Modell ihre Ausbildung zur Fachkraft für Lagerwirtschaft. Vor dem Gebäude der ÜAB zeigt die Bundeswehr eine Waffen-, Geräte- und Fahrzeugschau. In dem Bundeswehrinfomobil erhalten Interessierte einen Einblick in die militätrische Ausbildung bei der Bundeswehr sowie Informationen über eine beruflich Karriere beim Bund. Selbstverständlich sind auch Vertreter des Arbeitsamtes Buchen anwesend um interessierte Jugendliche fachkundig zu beraten. Die präventive Jugendhilfe Walldürn zeigt ihre Arbeit im Hochseilgarten Rippberg unter dem Motto "Challenge by choise" - jeder wählt seine Herausforderung selbst. Das BBW, Berufsbildungswerk der Johannes-Anstalten Mosbach, präsentiert seine ganze Ausbildungspalette. Besonders im Vordergrund stehen die neuen Berufsbilder "Fachkraft im Gastgewerbe" und "Fachwerker für Gebäude- und Umweltdienstleistungen". Der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg (Südwestmetall) widmet sich schwächeren Bewerbern. Er finanziert mit seiner Qualifizierungsinitiative Start 2000 Plus eine berufsvorbereitende Maßnahme mit dem Ziel, schwächeren Bewerbern (Hauptschulabschluss schlechter als 3,8) eine berufliche Orientierung in den Metall- und Elektroberufen zu ermöglichen. Das Landratsamt und die Stadt Buchen präsentieren ihre Ausbildung zum Fachinformatiker und informieren über die nicht technischen Verwaltungsberufe. Die Jugendinitiative "LaBuMoTa" unterstützt Jugendliche bei allgemeinen Bewerbungsfragen, zum Beispel Bewerbungstraining. Die Justizvollzugsanstalt Adelsheim informiert über die Ausbildung in der Resozialisierung und stellt ihre Ausbildung vor. Jedes Jahr stehen dort mehrere Plätze für die externe Ausbildung zum Industriemechaniker, Konstruktionsmechaniker, Zerspanungsmechaniker, Elektroniker, Maler, Teilezurichter, Kfz-Mechaniker, Bäcker und Metzger zur Verfügung. Die IHK Rhein-Neckar bietet in ihrer Last-Minute-Lehrstellenbörse noch aktuelle interessante Lehrstellen im Bereich Gastronomie, Einzelhandel, Büro, Metall und Elektro für 2004 an. Weiter beraten die kompetenten Ausbildungsberater der IHK über allgemeine Ausbildungsfragen. Mit diesem Angebot "Azubi informieren zukünftige Azubi" wollen die Überbetriebliche Ausbildungswerkstätte Buchen und die IHK Rhein-Neckar die Hemmschwelle zur Kontaktaufnahme so niedrig wie möglich ansetzen, um insbesondere auf die attraktiven technischen Berufe hinzuweisen. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre verdienen gerade die technischen Berufe die besondere Aufmerksamkeit der jungen Menschen, die vor der Berufswahl stehen. Die Firmen in diesem Bereich suchen nach wie vor geeignete Fachkräfte. Aufgrund der dynamischen Wirtschaftsentwicklung in der Region wird sich hieran auch in den nächsten Jahren wenig ändern. Trotz des gleichbleibenden Ausbildungsplatzangebotes ist nach den Beobachtungen der IHK die qualifizierte Fachkraft unter den Arbeitslosen nach wie vor Mangelware. Da Fachwissen heute sehr schnell altert, steigt entsprechend die Nachfrage an berufsbegleitender Weiterbildung für Fachkräfte. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, vergrößert die ÜAB jedes Jahre ihre Angebotspalette für die Weiterbildung. Dieses Angebot umfasst im Moment rund 25 Qualifizierungsmaßnahmen, wie SPS-Techniker (S5 und S7), CNC-Anwender, Elektronik, Ausbilderprüfung, Qualitätssicherung sowie den Industriefachwirt, Technischen Fachwirt und Technischen Betriebswirt, um nur einige zu nennen. Besonders die Aufstiegsqualifizierung zum Technischen Fachwirt und Technischen Betriebswirt sind wichtige Aktivitäten im Rahmen des lebenslangen Lernens und auch für viele Erwachsenen die einzige Gelegenheit die eigene Qualifikation auf Vordermann zu halten. Der große Vorteil einer Aus- und Wei-terbildung bei der ÜAB ist die Nähe zu den Betrieben, so dass die Inhalte solcher Maßnahmen sich an den Erfordernissen der Betriebe orientieren. Informationen zu ihrer speziellen Weiterbildung gibt es an diesem Tag direkt vor Ort. Am Ende der Infostrecke wartet auf fleißige Jugendliche ein kleines Präsent. Für das leibliche Wohl sorgen die Azubi der ÜAB in ihrem Versorgungszelt. Im Rahmenprogramm von 11 bis 14 Uhr zeigen sechs Jungen der Breakdance-Gruppe "Battle-Star-Crew" des TV Walldürn unter der Leitung von Andrea Bundschuh ihre Fitness. Die Hip-Hop-Chicks präsentieren unter der Leitung ihrer Trainerin Christine Stolp Hip-Hop vom Feinsten. Das Ganze wird durch Live-Musik einer örtlichen Band abgerundet. Weitere Informationen gibt es bei der IHK Rhein-Neckar, Rudi Steinrück, Telefon 0 62 61 /92 49-23 oder per mail: rudi.steinrueck@rhein-neckar.ihk24.de Fränkische Nachrichten - 03.07.2004

   © 2002 by LaBuMoTa e.V. •  labumota@hotmail.com